Kontakt

KarteAmerikazentrum Hamburg e. V.
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg

Telefon: (040) 7038 3688
Fax: (040) 4321 8780
Allgemeine Fragen: info@amerikazentrum.de
TOEFL/TOEIC Fragen: toefl@amerikazentrum.de

Besuchszeiten:
Montag - Donnerstag
10:00 - 15:00 Uhr

Wir bitten um vorherige Anmeldung!

>> Anfahrt

Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes! Bitte die Klingel verwenden!

findusonfacebook

Subscribe to our Newsletter!

Melden Sie hier zu unserem Newsletter an.

Bevorstehende Events

DZ BANK Fellowship

Call for Applications:
DZ BANK Fellowship on Transatlantic Business and Finance

The American Council on Germany is currently seeking applications for the DZ BANK Fellowships on Transatlantic Business and Finance. The fellowships will allow American and German academics; practitioners from banking, business, and government; and journalists to conduct research on key issues influencing the transatlantic economy, including business, finance, trade, banking, fintech, and innovation and entrepreneurship. The fellows will produce analytical reports while engaging with their counterparts overseas.
 
T
he fellowship covers transatlantic airfare (economy class), domestic travel (economy class), and a monthly stipend of up to $7,500, for a minimum of one month and a maximum of three. Fellows have the opportunity to be in residence at the ACG’s office in New York City and/or travel within the United States or Germany, as long as their research includes a transatlantic component.

The application deadline is Friday, March 29, 2019.

More information can be found here.

Wort.Word.Lich - das Treffen der größten Poetry Slam Kulturen! Am 26. September im Amerikazentrum!

Wir laden Sie herzlich ein zum Wort.Word.Lich - das Treffen der größten Poetry Slam Kulturen!

Am 26. September um 20:00 Uhr im Amerikazentrum Hamburg 

Das amerikanisch-deutsche Poetry Slam Projekt "Wort.Word.Lich" präsentiert lebendige Bühnenpoesie aus den USA und Deutschland in deutscher und englischer Sprache. Sechs der besten Slam Poeten unter 21 Jahren aus den USA und Deutschland erarbeiten eine Woche lang in Berlin ein bilinguales Poetry Slam Programm, das sie am 26. September im Amerikazentrum aufführen werden. Das Projekt wird geleitet von den Literaturveranstaltern und Poeten Robbie Q. Telfer aus Chicago und Lars Ruppel aus Berlin. 

"So jung und laut war Slam Poetry schon lange nicht mehr," verspricht Lars Ruppel, der das Projekt dank der Unterstützung der amerikanischen Botschaft in Berlin und dem amerikanischen Generalkonsulat in Frankfurt auf den Weg bringen konnte. Bei der 90 minütigen Show treffen die beiden größten Slam Kulturen aufeinander und überwinden sprachliche Hürden mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner ihrer Welten: Poesie! 

Erstmals bei einem bilingualen Poetry Slam Projekt sind alle Teilnehmer unter 21 Jahre alt. Marco Damghandi (Hamburg), Fatima Moumouni (München), Jason Bartsch (Bochum), Eric Guston, Kush Thompson und Nina Coomes (alle Chicago) gehören trotz ihres jungen Alters schon zu den bekanntesten Bühnenpoeten ihrer Länder und formen für eine Woche den wahrscheinlichen explosivsten Chor der Welt.

P.S. Wir bitten um Ihre Anmeldungen bis zum 23.09.14 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder (040) 7038-3688.

Raumvermietung

Mieten Sie unsere schönen Räumlichkeiten in der Hafencity für Ihre Veranstaltung!
02_lobby_left

Spenden

Logo

Certified Advising Center

Unsere Studien- und Austauschberatung gehört zu

EdUSA LOGO